Startseite Unser Team Leistungen Referenzen Specials Publikationen Kontakt

Datenschutzinformationen


Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Dienstleistungen und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten auch hinsichtlich des Schut-zes Ihrer personenbezogenen Daten sicher fühlen. Die Kottmann GmbH nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Die Beachtung der Bestimmungen der Daten-schutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie sonstiger ggf. anwendbarer Datenschutzbestimmungen ist für die Kottmann GmbH eine Selbstverständlichkeit.

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

I. Allgemeine Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten
(1) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:
Kottmann GmbH
Fechtelerstraße 12
33100 Paderborn
Telefon +49 5241680000
Telefax +49 5251 680001
E-Mail info@kottmann.com
Internet www.kottmann.com
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@kottmann.com
oder unserer Postadresse (siehe oben) mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte.“
(2) Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit es zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt re-gelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht mög-lich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. (3) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurück-greifen oder ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie unten-stehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir Ihnen auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer. (4) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten: Soweit wir für Verar-beitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechts-grundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbei-tung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrund-lage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unter-nehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. (5) Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Ge-setzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erfor-derlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. II. Ihre Rechte
(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbe-zogenen Daten:
– Recht auf Auskunft, – Recht auf Berichtigung oder Löschung, – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, – Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, – Recht auf Datenübertragbarkeit.
(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Ver-arbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren. Die für unser Unternehmen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist: Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW), Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf. III. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Informatorische Nutzung
(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrie-ren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbe-zogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Websi-te betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforder-lich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu ge-währleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO): • IP-Adresse • Datum und Uhrzeit der Anfrage • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT) • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode • jeweils übertragene Datenmenge • Website, von der die Anforderung kommt • Browser • Betriebssystem und dessen Oberfläche • Sprache und Version der Browsersoftware. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speiche-rung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
(2) Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. (3) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speiche-rung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber-hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nut-zer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
Cookies

(1) Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir sehr ernst. Wir verzichten auf jedwede Cookies, die eine Analyse des Nutzerverhaltens durch uns oder Dritte ermöglicht. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies ein. (2) Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stel-le, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen (zum Bei-spiel eingegebene Suchbegriffe, Häufigkeit von Seitenaufrufen, Inanspruchnahme von Website Informationen). Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ih-ren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzer-freundlicher und effektiver zu machen. (3) Beim Aufruf einzelner Seiten werden temporäre Cookies (Session Cookies) zur techni-schen Diensteerbringung verwendet. Diese Session Cookies verfallen nach Ablauf der Sitzung. (4) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technischen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. (5) Dauer der Speicherung, Beseitigungsmöglichkeit: Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies de-aktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website de-aktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.
IV. Weitere Funktionen und Angebote unserer Website

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weite-re personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten. (2) Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt und sind an unsere Weisungen gebunden und von uns kontrolliert. (3) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. (4) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwä-gung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erfor-derlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dar-gestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt ver-arbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen. Newsletter / Informations-E-Mails
(1) Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. (2) Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angege-bene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einer Woche au-tomatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmel-dung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklä-ren zu können. (3) Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und die Daten, die für die Personalisierung des Newsletters erforderlich sind (Name, Vorname, Anrede) zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. (4) Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an newsletter@kottmann.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. (5) Wenn Sie mit uns in Kundenbeziehung stehen und wir im Zusammenhang mit dem Ver-kauf von Produkten und Dienstleistungen oder dem kostenfreien Erbringen von Dienst-leistungen (Whitepaper zum Download) Ihre elektronische Postadresse erhalten haben, senden wir Ihnen automatisch Informations-E-Mails für Software oder Dienstleistungen zu, das heißt ohne ausdrückliche vorherige Einwilligung. Rechtsgrundlage für den Ver-sand von Informations-E-Mails im Rahmen einer bestehenden Kundenbeziehung insbe-sondere des Verkaufs von Dienstleistungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO und § 7 Abs. 3 UWG. Sie können jederzeit verlangen, von uns keine solchen Informations-E-Mails mehr zu erhalten. Klicken Sie hierfür bitte auf den Link newsletter@kottmann.com am Ende der Informations-E-Mails oder wenden Sie sich an die im Impressum angegebenen Kon-taktdaten. (6) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse und ggf. die Daten des Nutzers, die für die Personalisierung des Newsletters freiwillig angegeben worden sind (Name, Vorna-me, Anrede), werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newslet-ters aktiv ist. Kontakt- und Bestellformulare, E-Mail-Kontakt
(1) Auf unserer Internetseite sind Kontakt- und Bestellformulare vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Mög-lichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske jeweils eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Wenn Sie mit uns über die genannten Formulare oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden gegebenenfalls neben den dort genannten Datenfel-dern im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht folgende Daten gespeichert: Datum und Uhrzeit der Registrierung, Datum und Uhrzeit der Anforderung, IP-Adresse bei der An-frage, Datum und Uhrzeit der Bestätigung, anonymisierter Hash-Wert der IP-Adresse. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktauf-nahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet. (2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSG-VO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. (3) Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten die-nen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unse-rer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. (4) Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Kon-versation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erho-benen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. (5) Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der perso-nenbezogenen Daten zu widerrufen. Den Widerruf können Sie per E-Mail an marke-ting@kottmann.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kon-taktdaten erklären. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Kooperationsmessung (Free Version /Teams Version)
Das Kooperationsverhalten der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens hat einen großen Einfluß sowohl auf den Erfolg des Unternehmens als auch auf den persönlichen Karriereer-folg der Mitarbeiter. Zusätzlich steigert eine Kooperationskultur im Unternehmen die Ge-sundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter und hat somit wesentlichen Einfluss auf die Le-bensqualität des Einzelnen. Die Kooperationsmessung ermöglicht es, die Stärken und Schwächen im Kooperationsverhalten zu erkennen, den Fortschritt kooperationsfördernder Maßnahmen zu quantifizieren und somit eine strukturierte, möglichst effiziente Vorge-hensweise zum Etablieren und Aufrechterhalten einer Kooperationskultur.
Die Funktionsweise dieses Tools, Art und Umfang der damit verbundenen Datenverarbei-tung sowie alle relevanten Informationen im Sinne von Art. 13 DS-GVO möchten wir Ihnen hiermit im Folgenden vorstellen.
(1) Funktionsweise der Kooperationsmessung (Produkt „CooperationNetwork“) Die Teilnehmer werden im Vorfeld vom Initiator der Messung über die Zielsetzung und Vor-gehensweise der Messung informiert und bekommen alle relevanten Hintergrundinformati-onen. Der Initiator der Messung holt auf dieser Basis die ausdrückliche schriftliche Einwilli-gung der Teilnehmer ein. Nur wenn die Einwilligung des jeweiligen Teilnehmers in die Ver-wendung dieses Tools und die damit verbundene Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten vorliegt, erfolgt mit Hilfe eines digitalen Fragebogens die Messung der Kooperations-bereitschaft. Für die Durchführung der Messung der Kooperationsbereitschaft verwenden wir ein selbstentwickeltes webbasiertes Tool, über das die Teilnehmer von einem Endgerät ihrer Wahl aus (Laptop, Smartphone, Tablet) die Fragen beantworten können.

Die Teilnehmer, die ihre Einwilligung zu der Kooperationsmessung erteilt haben, erhalten per E-Mail einen Fragebogen, in dem sie gebeten werden, den Wert der Unterstützung durch ihre Kollegen zu beurteilen. Zu diesem Zweck enthält der Fragebogen die Vor- und Nachnamen der teilnehmenden Kollegen und bietet die Möglichkeit, den Wert der Unter-stützung durch jeden Kollegen gering, mittel oder hoch zu bewerten. Die Möglichkeit „keine Berührungspunkte“ anzukreuzen, ist ebenfalls vorhanden. Am Ende des Fragebogens kann der Teilnehmer angeben, inwiefern es zutrifft, dass er gerne zur Arbeit geht (5 Punkte Ska-la). Dadurch sind wir in der Lage, das Ergebnis der Kooperationsmessung mit der Mitarbei-terzufriedenheit zu korrelieren. Aus der wechselseitigen Beurteilung des Wertes der Unter-stützung können wir ein Kooperationsverhalten der Teilnehmer berechnen, das wir in selbst-losem Geben (S), fremdbezogenem Geben (F), Tauschen (T) und Nehmen (N) ausdrücken. Diese Berechnungen basieren auf einem spieltheoretischen Modell. Das so ermittelte Ko-operationsverhalten der Teilnehmer im Umgang mit den anderen Teilnehmern wird auf 2 Ebenen aggregiert: dem Umgang eines Teilnehmers mit einer Gruppe von Teilnehmern und dem Umgang einer Gruppe mit einer Gruppe. Die Einteilung der Teilnehmer in Gruppen ist anhand von Ordnungsschemata möglich, die der Initiator der Messung vornimmt (z.B. Orga-nisation, Geschlecht, Alter, Hierarchie, Betriebszugehörigkeit).
(2) Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung der Kooperationsmessung
a) Wenn Sie unsere Website besuchen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns tech-nisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicher-heit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):
• IP-Adresse • Datum und Uhrzeit der Anfrage • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT) • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode • jeweils übertragene Datenmenge • Website, von der die Anforderung kommt • Browser • Betriebssystem und dessen Oberfläche • Sprache und Version der Browsersoftware.
Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webs-ite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausge-hende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer ge-löscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr mög-lich ist.

b) Wenn Sie an der Kooperationsmessung teilnehmen, werden folgende Daten verarbei-tet: Der Initiator der Messung gibt im ersten Schritt von jedem Teilnehmer, der in die Teilnahme wirksam eingewilligt hat, folgende personenbezogene Daten in eine Maske auf einer hierfür vorbereitete Website ein. In der Free-Version sind dies: Vorname, Nachname, E-Mailadresse. In der Teams-Version sind dies: Vorname, Nachname, E-Mailadresse, und die Zugehörigkeit des Teilnehmers zur Gruppe im jeweiligen Ord-nungsschema (z.B. dieOrganisationsstruktur, Geschlecht, Hierarchie etc.). Aus den Daten „Vorname, Nachname, Emailadresse“ generiert unser System anschließend für jeden Teilnehmer eine E-Mail mit einem angehängten Fragebogen (HTML-Datei), in dem die Vornamen und Nachnamen der Kollegen auf eine abstrakte Teilnehmer-Identifikationsnummer (im Folgenden: Teilnehmer-ID) abgebildet werden. Der Initiator der Messung erhält eine E-Mail mit einem Link zu einer Auswertungsseite. Dort sieht er, wie viele Teilnehmer er eingeladen hat und wie viele davon ihren Fragebogen bereits ausgefüllt haben. Sobald der Initiator die Rücklaufquote für ausreichend hält, kann er die Auswertung starten und erhält eine E-Mail mit einem Link zur Auswertung. Diese ent-hält im Falle der Free-Version das durchschnittliche Kooperationsverhalten (ausgedrückt in S, F, T und N) des gesamten Teams, den daraus berechneten Kooperationsindex, den Produktivitätsindex und den aus der letzten Frage ermittelten Zufriedenheitsindex des gesamten Teams. Im Falle der Teams-Version erhält der Initiator der Messung zusätz-lich das Kooperationsverhalten – ebenfalls ausgedrückt in S, F, T und N – der Gruppen im jeweiligen Ordnungschema im Umgang miteinander (z.B. im Ordnungschema Organisa-tion den Umgang von Produktion mit Vertrieb und umgekehrt).

Die persönlichen Daten der Teilnehmer (Vorname und Nachname) sind lediglich im Code der Fragebögen vorhanden, auf unseren Servern werden ausschließlich die abstrakten Teilnehmer-IDs gespeichert. Der Code der Fragebögen ist nicht verschleiert, sodass er überprüft werden kann. Der Code hat neben der grafischen Darstellung des Fragebogens die Funktion, die Bewertungen des Teilnehmers für den Teilnehmer zu visualisieren und durch Betätigen des „Absenden“-Buttons die Bewertungen an unseren Server zu über-tragen. Diese Datensätze enthalten lediglich die abstrakten IDs und die Bewertungen. Eine nachträgliche Zuordnung dieser IDs zu den Teilnehmern ist nicht möglich, weil die Teilnehmerdaten bei uns nicht gespeichert werden.
c) Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Initiators dienen uns allein zur Ansprache der Teilnehmer. Die Verarbeitung der personenbezoge-nen Daten der Teilnehmenden dient uns allein zur Durchführung und Messung der Ko-operationsbereitschaft. Die Verarbeitung der während der Sende- und Legitimationsvor-gänge verarbeiteten technischen Daten mit Personenbezug (z.B. IP-Adresse, Brwosertyp etc.) dient ausschließlich dazu, einen Missbrauch der Systeme zu verhindern und die In-tegrität unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d) Für die Verarbeitung der oben genannten Daten wird im Rahmen des Absendevor-gangs die Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die Da-ten werden nicht an Dritte weitergegeben und werden ausschließlich für den oben dar-gestellten Zweck der Durchführung und Messung der Kooperationsbereitschaft verwen-det.
e) Die Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes der Kooperationsmessung nicht mehr erforderlich sind. Etwas anderes gilt nur, wenn dies mit Ihnen ausdrücklich vereinbart ist, etwa um die Ergebnisse der Kooperations-messung mit einer späteren Messung zu vergleicen. Auch in diesen Fällen haben Sie selbstverständlich jederzeit das Recht, die Daten auf Ihren Wunsch löschen zu lassen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen per-sonenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.
f) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilli-gung). Die Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen per E-Mail an in-fo@kottmann.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kon-taktdaten. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kooperationsmessung ge-speichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.


Vorgesetztenbeurteilung (Free Version /Teams Version)
Das Führungsverhalten der Führungskräfte ist für die Qualität der Unternehmenskultur auschlaggebend. Die Vorgetztenbeurteilung ermöglicht es, die Sicht der Mitarbeiter auf die Stärken und Schwächen im Führungsverhalten der einzelnen Führungskräften zu spiegeln und ist somit Grundlage für ein gezieltes Coaching der Führungskräfte. Die Vorgesetztenbe-urteilung ist somit ein wichtiges Werkzeug, die Kooperationskultur im Unternehmen über den Hebel „Führungsverhalten“ zu verbessern und trägt daher, wie schon im Paragraph „Ko-operationsmessung“ dargelegt, zur Verbesserung der Lebensqualität jedes einzelnen Mitar-beiters der jeweiligen Führungskraft bei.
Die Funktionsweise dieses Tools, Art und Umfang der damit verbundenen Datenverarbei-tung sowie alle relevanten Informationen im Sinne von Art. 13 DS-GVO möchten wir Ihnen hiermit im Folgenden vorstellen.
(1) Funktionsweise der Vorgesetztenbeurteilung (Produkt „ChiefRating“) Die Teilnehmer werden im Vorfeld vom Initiator der Messung über die Zielsetzung und Vor-gehensweise der Beurteilung informiert und bekommen alle relevanten Hintergrundinfor-mationen. Der Initiator der Messung holt auf dieser Basis die ausdrückliche schriftliche Ein-willigung der Teilnehmer ein. Nur wenn die Einwilligung des jeweiligen Teilnehmers in die Verwendung dieses Tools und die damit verbundene Verarbeitung seiner personenbezoge-nen Daten vorliegt, erfolgt mit Hilfe eines digitalen Fragebogens die Beurteilung des Füh-rungsverhaltens des jeweiligen Vorgesetzten. Für die Durchführung der Vorgesetztenbeur-teilung verwenden wir ein selbstentwickeltes webbasiertes-Tool, über das die Teilnehmer von einem Endgerät ihrer Wahl aus (Laptop, Smartphone, Tablet) die Fragen beantworten können.

Die Teilnehmer, die ihre Einwilligung zur Vorgesetztenbeurteilung erteilt haben, erhalten per E-Mail einen Fragebogen, in dem sie gebeten werden, verschiedene Aspekte im Füh-rungsverhalten des Vorgesetzten zu beurteilen. Zu diesem Zweck enthält der Fragebogen den Vor- und Nachnamen des zu Beurteilenden und eine Liste von Fragen, die sich auf ver-schiedene Aspekte des Führungsverhaltens des zu Beurteilenden beziehen. Die Beuteilung der Führungsaspekte erfolgt anhand einer 5-Punkte-Skala. Die Beurteilungen jeder Füh-rungskraft durch die Teilnehmer werden aggregiert, ein Mittelwert gebildet und in Form einer web-basierten Auswertung graphisch dargestellt.
(2) Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung der Vorgesetztenbeuteilung
a) Wenn Sie unsere Website besuchen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns tech-nisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicher-heit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):
• IP-Adresse • Datum und Uhrzeit der Anfrage • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT) • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode • jeweils übertragene Datenmenge • Website, von der die Anforderung kommt • Browser • Betriebssystem und dessen Oberfläche • Sprache und Version der Browsersoftware.
Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webs-ite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausge-hende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer ge-löscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr mög-lich ist.

b) Wenn Sie an der Vorgesetztenbeurteilung teilnehmen werden folgende Daten verar-beitet: Der Initiator der Beurteilung gibt im ersten Schritt von jedem Teilnehmer, der in die Teilnahme wirksam eingewilligt hat, folgende personenbezogenen Daten in eine Maske auf einer hierfür vorbereitete Website ein: Vorname, Nachname, E-Mailadresse. Diese Daten dienen lediglich dazu, den Teilnehmern eine Email mit dem Link zum Fra-gebogen zu senden und werden von uns nicht gespeichert. Aus den Daten „Vorname, Nachname, Emailadresse“ generiert unser System anschließend für jeden Teilnehmer eine E-Mail mit dem Link zum Fragebogen und einen Eintrag in unserer Datenbank als abstrakte Teilnehmer-ID, d.h. ohne den Vornamen, den Nachnamen oder die Emailadresse zu speichern. Wenn der Teilnehmer den Fragebogen beantwortet, werden diese Antworten der abstrakten Teilnehmer-ID zugeordnet, so dass eine Zuordnung von Antworten zu Personen technisch unmöglich ist. Der Initiator der Messung erhält eine E-Mail mit einem Link zu einer Auswertungsseite. Dort sieht er, wie viele Teilnehmer er eingeladen hat und wie viele davon ihren Fragebogen bereits ausgefüllt haben. Sobald der Initiator die Rücklaufquote für ausreichend hält, kann er die Auswertung starten und erhält eine E-Mail mit einem Link zur Auswertung für jeden beurteilten Vorgesetzen. Diese enthält die Durchschnittswerte der Beurteilungen der Teilnehmer und deren Streuung, d.h. das Maß der Einigkeit bei der Beurteilung.
c) Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Initiators dienen uns allein zur Ansprache der Teilnehmer. Die Verarbeitung der personenbezoge-nen Daten der Teilnehmenden dient uns allein zur Durchführung und Beurteilung des Führungsverhaltens. Die Verarbeitung der während der Sende- und Legitimationsvor-gänge verarbeiteten technischen Daten mit Personenbezug (z.B. IP-Adresse, Brwosertyp etc.) dient ausschließlich dazu, einen Missbrauch der Systeme zu verhindern und die In-tegrität unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d) Für die Verarbeitung der oben genannten Daten wird im Rahmen des Absendevor-gangs die Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Die Da-ten werden nicht an Dritte weitergegeben und werden ausschließlich für den oben dar-gestellten Zweck der Durchführung der Beurteilung des Führungsverhaltens verwendet.
e) Die Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes der Vorgesetztenbeurteilung nicht mehr erforderlich sind. Etwas anderes gilt nur, wenn dies mit Ihnen ausdrücklich vereinbart ist, etwa um die Ergebnisse der Vorgesetztenbe-urteilung mit einer späteren Messung zu vergleicen. Auch in diesen Fällen haben Sie selbstverständlich jederzeit das Recht, die daten auf Ihren Wunsch löschen zu lassen. Ei-ne Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen per-sonenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.
f) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilli-gung). Die Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen per E-Mail an in-fo@kottmann.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kon-taktdaten. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kooperationsmessung ge-speichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.



Social Media
(1) Einbindung von Google Maps
(a) Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die kom-fortable Nutzung der Karten-Funktion. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen ha-ben. Zudem werden die unter III.1. dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie einge-loggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons auslog-gen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Wer-bung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine sol-che Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbrin-gung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchs-recht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen. (b) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verar-beitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des An-bieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezo-genen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
(2) Einbindung von YouTube-Videos (a) Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspiel-bar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss. (b) Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die ent-sprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter § 3 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Y-ouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzer-konto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wün-schen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unse-rer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen. (c) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verar-beitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ih-rer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
(3) Verlinkungen (Flags) zu Facebook, Instagram, Twitter und XING Auf den Seiten der Kottmann GmbH sind Verlinkungen (Flags) zu den sozialen Netz-werken Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA), Instagram (Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA), Twitter (Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94130, USA) sowie zum Businessnetzwerk XING (XING AG, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg) eingebunden. Wenn Sie unsere Seiten besuchen und auf eine der Verlinkungen klicken, gelangen Sie direkt auf die jeweilige Unternehmens-Präsenz der Kottmann GmbH. Wir weisen den Nutzer ausdrücklich darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch die genannten Diensteanbieter erlangen. Nähere Informationen der Dienstanbieter finden Sie in den jeweils einschlägigen Datenschutzerklärungen unter de-de.facebook.com/policy.php, http://instagram.com/about/legal/privacy/, https://twitter.com/de/privacy, https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy und www.xing.com/privacy.

Links von Dritten

Unter Umständen bieten wir Links von Dritten an. Obwohl wir sorgfältig die angebotenen Links prüfen, wird darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht und sich deren Inhalt nicht zu Eigen gemacht wird. Die Kottmann GmbH übernimmt keine Verantwortung für den Umgang mit Ihren Daten auf die-sen Webseiten. Informieren Sie sich bitte im Voraus über den Umgang mit personenbezo-genen Daten durch diese Dritten.

V. Informationen für Bewerber
Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,
nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) in Zusammenhang mit Ihrer postalischen Bewerbung oder Ihrer Bewerbung per E-Mail bzw. bei Kontaktaufnahme über unsere Website.
Falls Sie weitere Fragen zu Art und Umfang der Datenverarbeitung in Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bei uns haben, scheuen Sie sich bitte nicht, uns jederzeit un-ter datenschutz@kottmann.com zu kontaktieren.
1. Allgemeine Informationen
Welche Daten verarbeiten wir und aus welchen Quellen stammen diese?
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten. Diese Daten entstammen entweder aus dem von Ihnen postalisch oder per E-Mail zugesandten Bewerbungsschreiben und von Ihnen beigefügten Dokumenten oder einer E-Mail angehängten Dateien (z.B. Anschreiben, Passbild, Lebenslauf, Zeugnisse). Hin-zukommen können im Einzelfall Inhalte persönlicher oder telefonischer Gespräche, die im Rahmen der Kommunikation (z.B. bei telefonischer Kontaktaufnahme) oder über unser Kon-taktformular mit Ihnen anfallen.
Weitere Einzelheiten zu den konkret verarbeiteten Datenkategorien sowie den entsprechen-den Quellen Datenverarbeitung können Sie den untenstehenden Hinweisen im Abschnitt "2. Besondere Informationen" entnehmen (dort Ziffer 1).
Des Weiteren werden technische Nutzungsdaten bei der Benutzung des Kontaktformulars für Bewerber und dem Besuch der Website verarbeitet. Weitere Einzelheiten zu den konkret verarbeiteten Datenkategorien sowie den entsprechenden Quellen finden Sie ebenfalls un-ten im Abschnitt „2. Besondere Informationen – welche Daten verarbeiten wir und aus wel-chen Quellen stammen diese?“
Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu verschiedenen Zwecken. Grundsätzlich kommen als Zwecke der Verarbeitung in Betracht: Die Verarbeitung zur Anbahnung von Vertragsverhältnissen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG), zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), aufgrund Ihrer Einwilligung oder der Einwilligung Ihrer Erziehungsberechtigten, wenn Sie das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
Wenn Sie das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen wir eine Einwilligungs-erklärung Ihrer Erziehungsberechtigten, aus der hervorgeht, dass sie mit Ihrer Bewerbung bei der Kottmann GmbH einverstanden sind. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir auf-grund gesetzlicher Vorgaben ohne eine Einwilligungserklärung Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen können und die Daten löschen werden.
Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den Hinweisen im Abschnitt 2. „Besondere Informationen“ entnehmen.
Wer bekommt Ihre Daten?
Innerhalb der Kottmann GmbH erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die mit der Vor-bereitung und der Durchführung des Bewerbungsprozesses betraut sind. Das sind die Mitar-beiter in der Personalabteilung sowie die Fachbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll, die Führungskräfte und die potentiellen Vorgesetzten. Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 28 DSGVO, § 62 BDSG) können zu diesen genannten Zwecken Daten verarbeiten. Einzelheiten zu den von uns einge-setzten Auftragsverarbeitern sowie den konkreten Empfängerkategorien, die personenbezo-gene Daten erhalten, sind im Abschnitt 2. Besondere Informationen - Wer bekommt Ihre Daten? enthalten.
Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Spätestens drei Monate nach Information des Bewerbers über den Ausgang des Verfahrens werden die Daten gelöscht. Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten im konkreten Fall zur Gel-tendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Dauer eines Rechts-streits) erforderlich ist. Gegebenenfalls erhalten Sie trotz einer Absage in einem konkreten Bewerbungsverfahren eine Einladung für einen sogenannten "Talentpool" für künftige Stel-lenausschreibungen bei der Kottmann GmbH. Im Falle Ihrer Einwilligung werden Ihre Be-werbungsdaten für maximal zwei Jahre gespeichert. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit per E-Mail an bewerbung@kottmann.com widerrufen; in diesem Fall werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Wenn es im Anschluss des Bewerbungsverfahrens zu einem Beschäftigungsverhältnis / Ausbildungsverhältnis / Praktikum kommt, werden die Daten zunächst weiterhin gespei-chert und in die bei uns geführte Personalakte überführt. Über Art, Umfang und Dauer der Datenspeicherung im Fall der Begründung eines Arbeitsverhältnisses werden wir Sie selbst-verständlich gesondert informieren.

Wenn Sie das Kontaktformular für Bewerber nur informatorisch nutzen (zur Erhebung per-sonenbezogener Daten bei Besuch unserer Website s. oben unter III.), werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Websitedaten ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens einen Monat nach Beendigung der Sitzung der Fall.
Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Unserer Entscheidungsfindung im Rahmen des Bewerbungsprozesses beruht nicht auf einer automatisierten Verarbeitung gemäß Artikel 22 DSGVO.
Inwieweit werden Ihre Daten für die Profilbildung genutzt?
Ihre Daten werden nicht für eine Profilbildung (Profiling) genutzt. Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese Da-ten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte zu analysieren oder vorherzusa-gen.
Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung von Daten. Im Rah-men Ihrer Bewerbung sollen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Bewerbung erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir jedoch Ihre Aufnahme in den Bewerbungsprozess ablehnen müssen.
Welche Datenschutzrechte haben Sie?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Be-richtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Da-tenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Zur Ausübung der vorgenannten Rechte können Sie sich an datenschutz@kottmann.com wenden.
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrnehmung unserer berech-tigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, können Sie dieser Verarbeitung nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in Art. 21 DSGVO widersprechen. Legen Sie Wi-derspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Gel-tendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei per E-Mail an die datenschutz@kottmann.com erklärt werden.
Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese Einwilli-gung jederzeit per E-Mail an personal@kottmann.com zu widerrufen, ohne dass die Recht-mäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Die für unser Unternehmen zus-tändige Datenschutzaufsichtsbehörde ist: Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Infor-mationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW), Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf.
2. Besondere Informationen
In diesem Abschnitt - Besondere Informationen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des jeweiligen Bewerbungsprozesses informieren. Die nachfolgend dargestellten Verarbeitungstätigkeiten betreffen stets den Bewerber.
Welche Daten verarbeiten wir und aus welchen Quellen stammen diese?
Anknüpfend an die Ausführungen im Abschnitt „1. Allgemeine Informationen“ verarbeiten wir im Rahmen Ihrer Bewerbung die folgenden Daten bzw. Kategorien von Daten:
Daten, die wir von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhalten
Wir verarbeiten folgende Daten bzw. Kategorien von Daten, die wir von Ihnen direkt oder über von Ihnen beauftragte Personen erhalten:
• Stammdaten: o Geschlecht, Name, Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adresse;
o Falls vom Bewerber im Lebenslauf angegeben: u.a. Geburtsdatum, -ort, -land und
ggf. –name, Staatsangehörigkeit, Familienstand
• Daten, wie Sie auf das Stellenangebot aufmerksam geworden sind. • Daten über den Grund für das angestrebte Praktikum (Nur im Falle einer Bewerbung für einen Praktikumsplatz). • Daten über die Schulausbildung im Einzelnen (Nur im Falle einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz): Beginn und Ende der Schulausbildung; Art der Schule, Art des Ab-schlusses, Gesamtnotendurchschnitt des letzten Zeugnisses (ohne Kopfnoten), Noten des letzten Zeugnisses in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, BWL, Rech-nungswesen. • Daten über die Ausbildung (u.a. Schule, Universität, betriebliche Ausbildung) • Daten über außerberufliche Interessen: Hobbies, Ehrenamtliches Engagement • Daten über den Inhalt ehemaliger/aktueller Arbeitsverhältnisse, z.B. Arbeitsaufgaben, Leistungsdaten, ausgefüllte Positionen (Diese Daten können sich aus Ihrem Anschrei-ben/Lebenslauf/beigefügten Arbeitszeugnissen ergeben). • Passbild • Anderweitige Daten, die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns anderweitig zukommen lassen, wie etwa in Ihrem Bewerbungs-schreiben, Lebenslauf oder Zeugnisse. • Nutzungsdaten: o Folgende Daten werden bei allen Besuchern der Website verarbeitet, auch denje-nigen, die den Bewerbungsprozess nicht abschließen: IP Adresse, die aufgerufene Website, Datum und Uhrzeit des Abrufs.
• Kommunikationsdaten: Inhalte persönlicher oder telefonischer Gespräche und sonstige Daten, die im Rahmen der Kommunikation (z.B. bei telefonischen Rückfragen unserer-seits, bei Verwendung des Kontaktformulars) mit Ihnen anfallen. • Datenschutzrechtliche Erklärungen: o Einwilligungserklärungen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten;
o Erklärungen zum Widerruf etwaiger von Ihnen erteilter Einwilligungen; Erklärungen zum Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten;
o Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit einschließlich der Informationen, die Sie uns bei der Geltendmachung Ihrer Rechte mitteilen.
Daten, die wir eigenständig generiert haben
Wir weisen jeder Bewerbung eine eigene Bewerbungsnummer zu.
Daten, die wir von Dritten erhalten
Wir verarbeiten keine Daten bzw. Kategorien von Daten, die wir von Dritten erhalten.
Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?
Anknüpfend an die Ausführungen im Abschnitt „1. Allgemeine Informationen“ verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen zu den fol-genden Zwecken:
Zweck / berechtigtes Inte-resse Verarbeitete Daten bzw. Kategorie von Rechtsgrundlage(n)
Nutzung der Website zur Bewerbung / Vertragsanbahnung einschließlich der Kommunikation mit der betroffenen Per-son
Stammdaten, Daten wie Bewerber auf die Stelle aufmerksam geworden ist, Daten über den Grund für das angestrebte Prak-tikum, Daten über die Schulausbildung, Passbild, Daten, ob es sich um einen inter-nen Bewerber handelt, Kommunikations-daten, Bewerbungsnummer, Anderweitige Daten die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochla-den oder uns anderweitig zukommen lassen , wie etwa in Ihrem Bewerbungs-schreiben, Lebenslauf oder Zeugnisse
Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG

Es wird angezeigt, ob der interne Bewer-ber sich bereits auf mehrere Stellen be-worben hat. Hierdurch haben wir die Möglichkeit, die interne Stellenvergabe besser zu koordinieren und eine für beide Seiten (Bewerber und potentieller Arbeit-geber) möglichst effiziente und zufrieden-stellende Lösung zu finden.
Daten, ob es sich um einen internen Be-werber handelt
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Nach Zustandekommen eines Arbeitsver-trags werden Daten in die Personalakte des Betroffenen gespeichert. Diese Daten dienen dann als Grundlage für die spätere berufliche Entwicklung des Betroffenen (z.B. Erkennen von Fortbildungs-, Weiter-entwicklungsmöglichkeiten/-bedarf je nach Vorkenntnissen, Be-förderungsmöglichkeiten je nach vorhan-denen Qualifikationen etc.)
Stammdaten, Daten wie Bewerber auf die Stelle aufmerksam geworden ist, Daten über den Grund für das angestrebte Prak-tikum, Daten über die Schulausbildung, Daten, ob es sich um einen internen Be-werber handelt, Kommunikationsdaten, Anderweitige Daten die Sie uns im Be-werbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns ander-weitig zukommen lassen, wie etwa in Ihrem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf oder Zeugnisse
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Nach Zustandekommen eines Arbeitsver-trags werden die Daten außerdem zur Missbrauchskontrolle in die Personalakte des Betroffenen gespeichert.
Stammdaten, Daten wie Bewerber auf die Stelle aufmerksam geworden ist, Daten über den Grund für das angestrebte Prak-tikum, Daten über die Schulausbildung, Daten, ob es sich um einen internen Be-werber handelt, Kommunikationsdaten, Daten die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochla-den oder uns anderweitig zukommen lassen , wie etwa Ihr Bewerbungsschrei-ben, Lebenslauf oder Zeugnisse
Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO

Erkennung und Abwehr von Cyber-Angriffen (z.B. Distributed Denial of Ser-vice oder Hacker-Angriffe): Der Betreiber der Plattform benötigt die verarbeiteten Daten um eine stabile und sichere Benut-zung der Plattform zu gewährleisten. Durch Cyber-Angriffe kann u.a. der Betrieb der Website gefährdet werden. Zudem soll der Zugriff Unbefugter auf die Daten der Plattformbenutzer verhindert werden.
IP-Adresse, aufgerufene Seite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Version der Browser-software
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Spei-cherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

bei Ihrer Nutzung des Bewerbungsportals werden Cookies auf Ihrem Rechner gespei-chert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplat-te dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen (zum Beispiel eingegebene Such-begriffe, Häufigkeit von Seitenaufrufe, Inanspruchnahme von Website Informatio-nen). Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Inter-netangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen Einsatz von Cookies:
a) Das Bewerbungsportal nutzt folgen-de Arten von Cookies, deren Um-fang und Funktionsweise im Folgen-den erläutert werden:
- Transiente Cookies (dazu b) b) Transiente Cookies werden automa-tisiert gelöscht, wenn Sie den Brow-ser schließen. Dazu zählen insbeson-dere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der ge-meinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wieder-erkannt werden, wenn Sie auf unse-re Website zurückkehren. Die Sessi-on-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
c) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen kon-figurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nut-zen können.
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
Auf Grund des Bewerbungsprozesses können ggf. gegenseitige Rechtsansprüche (z.B. vorvertragliche Ansprüche, AGG- Ansprüche) entstehen. Die erhobenen Daten sind erforderlich zur Geltendma-chung, Ausübung oder Verteidigung dieser (potentiellen) Rechtsansprüchen.
Stammdaten, Kommunikationsdaten, Nutzungsdaten
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Einwilligungsmanagement (Verwaltung von datenschutz- und lauterkeitsrechtli-chen Einwilligungs- und Widerrufser-klärungen)
Stammdaten, Datenschutzrechtliche Erklärungen
Art. 6 Abs. 1 lit. a, c DSGVO; Art. 7 Abs. 1, 2 DSGVO
Betroffenenrechtemanagement (Bearbei-ter von Anfragen betroffener Personen zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Ein-schränkung der Verarbeitung und Da-tenübertragbarkeit zur Erfüllung der datenschutzrechtlichen Rechte der be-troffenen Personen)
Alle Daten bzw. Kategorien von Daten, die Gegenstand der jeweiligen Anfrage sind
Art. 6 Abs. 1 lit.c DSGVO


Wer bekommt Ihre Daten?
Die Kottmann GmbH setzt im Rahmen seiner Tätigkeit Dienstleister ein, die bei der Daten-verarbeitung im Rahmen der Auftragsverarbeitung unterstützen (wie Marketing-, Interneta-gentur, Webhosting, Betreiber und Hosting des Onlinebewerbungsportals, Personalberatung und -entwicklung). Diese Dienstleister unterliegen strengen vertraglichen Vereinbarungen, u. a. zur Verschwiegenheit.
Auf vertraglicher Grundlage verarbeiten auch Empfänger, die nicht im Rahmen der Auf-tragsverarbeitung für die Kottmann GmbH tätig sind, im erforderlichen Umfang Ihre perso-nenbezogenen Daten:
• Banken • Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, zur Gewährleistung und Überprüfung der ge-setzlichen Vorgaben der Buchführung (z.B. steuerrechtliche Vorgaben) • Rechtsanwälte, zur Vertretung und Durchsetzung unserer rechtlichen Interessen Auch diese Empfänger sind auf Grund gesetzlicher oder berufsständischer Pflichten oder vertraglicher Vereinbarungen zur Verschwiegenheit verpflichtet.
Gesetzlich sind wir darüber hinaus im Einzelfall verpflichtet, personenbezogene Daten an Behörden (z.B. Auskunftsersuchen von Ermittlungsbehörden) oder natürliche/juristische Per-sonen (z.B. zur Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Urheberrechtsgesetz) zu übermitteln.




Stand der Datenschutzerklärung 21.12.2019